Veranstaltungen

Ausschnittsweise präsentieren und dokumentieren wir hier in chronologischer Reihenfolge per Bild & Ton, was im 'chamber unlimited' und ggfs auch in anderen locations an Gigs, Ausstellungen, Lesungen, etc. gelaufen ist. Weitere shots & pics auch unter der 'foerderbar' Rubrik. 


Eine verkürzte Zusammenfassung aller Veranstaltungen erhalten Sie über den Menu-Punkt 'c.ult programme calendar'.

2014

habana caliente | roberto blanco's birthday | gerry weber open | 07.06.2014

Habana Caliente's Auftritt auf der 'Gerry Weber Open' anläßlich des Geburtstages von Roberto Blanco | gig arranged & supported by 'chamber unlimited'

michael van merwyk, gerry spooner & marc tecklenborg | aka 'cult acoustic trio' | gerry weber open | 10.06.2014

Michael van Merwyk, Gerry Spooner und Marc Tecklenborg als 'cult acoustic trio' (Neue Westfälische) auf der Show-Bühne anläßlich der 'Gerry Weber Open 2014'.

one bourbon, one scotch, one beer | 14.06.2014

Eröffnungsveranstaltung des 'chamber unlimited' für lokale & regionale, befreundete Musiker und Künstler.

 

part I 'the surprise version' | 19.00 - 23.59 h | inkl. Ausstellung 'Blues Bodies' & 'Stones Stoned' von Norbert Kruse | performing musicians (in order of appearance): Peter 'Uli' Lehman, Wolfgang Mientus, Sven Uhrmann, Wolfgang Lohmann, Greyhound George, Detlev Schütte, Tuba Tim, Tomi Basso, Dirk Roggenkamp, Carlo Dewe, Sammy, Wolfman Jack, Uli Kerksiek, Mitch Hillford, Niels C. Burow, Oliver Röhrscheid | technical support Ralf Blobel (msp) & Jost Jacobfeuerborn | Drinks & Fridge by Fabian Schröder (Löschdepot)

one bourbon, one scotch, one beer | 18.06.2014

Eröffnungsveranstaltung des 'chamber unlimited' für lokale & regionale, befreundete Musiker und Künstler.

 

part II 'the psychedelic version' | 19.00 - 23.59 h | inkl. Ausstellung 'Blues Bodies' & 'Stones Stoned' von Norbert Kruse | performing musicians (in order of appearance): Peter 'Uli' Lehmann, Uli Kerksiek, David Herzel, Dieter Kozak, Hilly Billy, Michael van Merwyk, Niels C. Burow, Tomi Basso, Wolfman Jack, Andreas Schröder, Gerry Spooner, Marco Altenhoff, Jay Minor, Marc Tecklenborg, Jörg Piron, Oliver Röhrscheid, Wolfgang Lohmann, Sven Uhrmann | technical support Ralf Blobel (msp), Jost Jacobfeuerborn (!), Jan te Kaat (Te Kaat Brothers) | Drinks & Fridge by Fabian Schröder (Löschdepot)

neighbours day | 27.06.2014

BLUES'N'BALL | 13.07.2014

Blues Session & WM Finale
Blues Session & WM Finale

Monty's Travellin' Music Show | 31.07.2013

Last Minute Live Concert 'Building Bridges'
Last Minute Live Concert 'Building Bridges'

'Stimmen zum Spiel' (Original-Zitate, auszugsweise): 


'Glücksfaktor 10 von 10' | 'Einfach genial!' | 'Nichts war übertrieben in der Ankündigung!' | '...und das in Schildesche!?! Endlich und bitte mehr davon!' | 'Ich hab's von draußen gehört und dachte, das wär 'ne CD!' | 'Merci pour la qualité du public' | '...und jetzt singt auch noch Steve Haggerty?! Ich fasse es nicht!' | 'Wow, it was a great evening in a different ambience. Merci beaucoup!!! | 'Super soiree, super salle, super public ce soir a bielefeld.' | 'Thanx for the invitation, really a fantastic night to remember!' | '...in einer location mit Stil und Esprit und einem Konzert auf höchstem Niveau'

Free Hardcore Fan Concert & DVD Production 21.08.2014

With tremendous 'THANX' to Jürgen 'Blueslover': Photo Album from the 'Hardcore Fan Concert' & the simultaneous DVD Production | August, 21st 2014 | 'chamber unlimited'
Bands: Shortcut | Steve Haggerty & the Wanted | Hill's Blues on the Rocks | featuring Rory Rhoads & Qusai Zureikat
Director AUDIO: Jan te Kaat (te Kaat Brothers) | Director VIDEO: Ralf Blobel (Medien Service & Produktion) | Director LIGHT: Frank Stiller (FS Light Service)
VIDEO-Support: Verena & Alexander (Kanal 21)
'Good Mood Guest' Support: The incredible & unbeatable 'HUI' Team Heike, Uli & Ines
Special & deeply heartfelt 'THANX' to all our precious guests!!! Hope to seeing you all soon again  heike, wolle & mic | chamber unlimited

Zane Charron | American Acoustic Guitar | 13.09.2014

ZED MITCHELL | AT CLOSE RANGE CONCERT | 20.09.2014

Zed Mitchell – einer bekanntesten und bedeutendsten Gitarristen Europas mit seiner Band 'hautnah' im ‚chamber unlimited‘ in Bielefeld-Schildesche.

Zed Mitchell besitzt die Fähigkeit, jede Saite einer Gitarre mit einer persönlichen Note zu spielen. So lässt der Saiten Magier sein Instrument mal impulsiv rocken, dann virtuos klingen oder melancholische Klangteppiche weben. Diese Fähigkeiten wussten internationale Künstler wie Tina Turner, Phil Collins, Natalie Cole und Pink Floyd für ihre Aufnahmen zu schätzen
oder Weltstars wie Joe Cocker, Santana und B.B. King als Support-Act zu nutzen.

So wundert es nicht, dass Zed Mitchell bis heute mit seinem Können und seinem Gespür

zu den „Most wanted“ Musikern in Deutschland zählt. Musikliebhaber, Insider und andere

Künstler zählen ihn zu der Spitze der internationalen Blues-Szene und nennen seinen Namen in einem Atemzug mit Künstlern wie Eric Clapton, Mark Knopfler, Gary Moore oder Robert Cray. Sein präzises, sensibles aber gleichzeitig ausdrucksstarkes Spiel vermittelt einen neuen, eigensinnigen Powerblues und garantiert ein dynamisches, inspirierendes & mitreißendes Blues Concert in einer außergewöhnlichen Location mitten in Bielefeld!

Zed Mitchell | guitar/vocals, Ted Mitchell | guitar/vocals, Andreas Reinhard | bass, Peter Hensen | drums

ADAM RAFFERTY | FINGERSTYLE CONCERT | 5.10.2014

'speak easy' | thx Adam Rafferty, you made it a real 'living room' ag, mic | chamber unlimited | 4.10.2014 ADAM RAFFERTY CONCERT supported by Jay Minor
'speak easy' | thx Adam Rafferty, you made it a real 'living room' ag, mic | chamber unlimited | 4.10.2014 ADAM RAFFERTY CONCERT supported by Jay Minor

 „Ich hörte zum ersten Mal eine Gitarre als ich noch im Bauch meiner Mutter war“ stellt Adam einleitend fest. Geboren und aufgewachsen in Haarlem, New York begann Adam im Alter von 6 Jahren auf der Gitarre Blues zu spielen! In nur wenigen Jahren entwickelte sich Adam zu einer der meist beachteten YouTube „Sensationen“ und ist zu einem der gefragtesten Musiker auf internationalen Festivals und Konzerten geworden. 

Heute, nach einer äußerst erfolgreichen Entwicklung als Singer/Songwriter, gilt Adam Rafferty als einer der wichtigsten Wegbereiter der Fingerstyle-Gitarristik, wird als einer der besten Gitarristen seiner Art gefeiert und gehört seit Jahren zu den TOP 10 Fingerstyle Gitarristen weltweit!

Seine Geschichte und seine Lebenserfahrung sind das Salz in der Suppe seines ‚Groovy Blues‘, den Adam in einer beispiellosen Perfektion und Intensität vorzutragen weiß.
Adams einzigartige und unnachahmliche Spezialität ist es, simultan zwei verschiedene Melodien auf der Gitarre zu spielen und dazu noch eine Hip Hop angehauchte „Human Beatbox“ hinzuzufügen. Herbie Hancocks “Chamäleon” hört sich in der Interpreation von Adam Rafferty daher wie ‚von einem Gitarristen mit drei Köpfen gespielt‘ an.

Adam Rafferty spielte mit den namhaften Musikern wie Dr.Lonnie Smith, The Dizzy Gillespie Big Band, L.A. Studio Legende Bennie Wallace, Bassist Bob Cranshaw vom The Original Saturday Night Live Band auf zahllosen Festivals in den USA und Europa.
Beim Konzert im ‚chamber unlimited‘, dem außergewöhnlichsten ‚Musik & Kultur Wohnzimmer Bielefelds‘, wird er von Jay Minor, einem der besten deutschen Fingerstyle-Gitarristen unterstützt. Jay Minor präsentiert dem Publikum melancholisch-romantische, aber auch groovig-jazzige Eigenkompositionen und dezent interpretierte Cover-Versionen. 

DANIEL AXT | SOLO AKUSTIK KONZERT | 10.10.2014

Im Rahmen der Release Tour seines Debutalbums ‚54th Street‘ gab Daniel Axt ein privates & intimes Solo Konzert im ‚chamber unlimited‘, dem
Musik & Kultur Wohnzimmer‘ und  ‚bestgehütetsten Geheimnis‘ Bielefelds.

Der Zutritt zu diesem privaten & intimen Konzert war auf besonderen Wunsch des Künstlers kostenfrei.


Daniel Axt, Schauspieler, Synchronsprecher und Singer/Songwriter spielt seit 2000 Gitarre und E-Gitarre, erst als Gitarrist in der Bigband seiner Schule, später auch in einem klassischen Orchester. Seit 2013 konzentriert er sich neben seiner Tätigkeit als erfolgreicher Schauspieler musikalisch auf Solo Auftritte als Singer/Songwriter.

2006 kam Daniel Axt durch einen Camera-Acting-Workshop der Schauspielschule TASK, in die er 2007 auch aufgenommen wurde, zur Schauspielerei.

Er gab sein Debüt 2007 in der KI.KA-Reihe krimi.de, drehte den Kurzfilm ‚Der Neue‘ und übernahm in dem Pro-Sieben-Remake ‚Die Brücke‘ die Rolle des Jürgen. 2008 folgten weitere Episoden von krimi.de und der Pilotfilm zu der internationalen Produktion ‚Le Camping‘. Im Sommer 2009 produzierte ‚Walt Disney Germany‘ das Kino-Musical ‚Rock It!‘ mit Daniel Axt in der Hauptrolle. Im Anschluss war Daniel Axt als Sänger der gleichnamigen Band aktiv.

2014 synchronisierte Daniel Axt die Hauptrolle des Hicks im DreamWorks-Animationsfilm ‚Drachenzähmen leicht gemacht‘ sowie ‚Drachenzähmen leicht gemacht 2‘.

Im Sommer 2010 stand er für die ARD-Reihe ‚Polizeiruf 110‘ und für die RTL-Actionserie ‚Countdown‘ vor der Kamera. Nach den Abiturprüfungen drehte er 2011 auf Föhr für die ARD die Krimikomödie ‚Reif(f) für die Insel‘.

Seit September 2011 bis Mai 2013 studierte Daniel Axt am Neighborhood Playhouse in New York City Schauspiel. Zwischen den Studienjahren übernahm er 2012 die Rolle des Prinzen in ‚Schneeweißchen und Rosenrot‘ aus der Märchenfilmreihe ‚Sechs auf einen Streich‘ sowie eine Episodenrolle in der WDR-Serie ‚Ein Fall für die Anrheiner‘.

Nachdem er im Herbst 2013 für ‚SOKO Leipzig‘ vor der Kamera stand, verlagerte er seine Tätigkeit. 

SCARLET DEFOE & BLUE TEMPTATION | JAZZ CONCERT | 11.10.2014

Scarlet Defoe - eine Stimme zum Verlieben
Scarlet Defoe - eine Stimme zum Verlieben

Latin Jazz Lounge Concert


Die Sängerin Scarlet Defoe, die den Kompositionen von Jobim, Bonfa und Piazzolla durch ihre einfühlsame Interpretation bewegende Tiefe verleiht und das Jazz Trio ‚Blue Temptation‘ in der Besetzung Lothar Faber (Piano), Frank Heidemann (Bass) und Harald E. Bellmann (Saxofon) 

entführten die Zuhörer in den faszinierenden Klangkosmos Südamerikas.






Ihre Musik transportiert große Gefühle - die Melancholie und Leidenschaftlichkeit des Tango ebenso wie die spielerische Leichtigkeit des Bossa Nova – und schickt den Zuhörer in eine bewegende und bewegte Welt südamerikanischer Jazz & Blues Kompositionen.

Atmosphärisch verdichtet wird der Auftritt durch die besonders reizvolle Location. Das ‚chamber unlimited‘ ist ein ehemaliger, denkmalgeschützter Tanzsaal in der ‚Bel Etage‘ eines 1898 errichteten, vormaligen Gesellschaftshauses im Kern des Bielefelder Stadtteils Schildesche nahe der Stiftskirche.

Seit Frühjahr 2014 finden hier ‚kleine, aber feine‘ Konzerte unterschiedlicher Stilrichtungen, aber auch Lesungen und Ausstellungen regionaler bis internationaler Künstler statt.

MAGIC GOLD MASKS | VERNISSAGE | supported by FANTASMOZ

Audio-Visuelle Ausstellung - sphärisch unterstützt von 'FANTASMOZ' Klängen

 

Norbert Kruse, geboren 1952 in Bielefeld, in seinem früheren, beruflichen Leben als Gestalter für visuelles Marketing unterwegs, hat sich seit 2010 der gestalterischen Malerei verschrieben. 

Anfangs inspiriert von Bildern und Grafiken aus seiner beruflichen Orientierung, später mit deutlich musischen Einflüssen übergehend in freiere Portraitierungen realer wie fiktiver Charaktere, entwickelte er zusehends abstrahiertere Mal-, Tupf- und Drucktechniken, um Ansichten seiner unmittelbaren Umgebung in ihrer 'vielschichtigen, charakterisierenden Seele' nachzubilden: Die Magie in der Realität, die sich erst durch eine verweilende Betrachtung zeigt, sollte einen nachhaltigen Ausdruck finden. 

Ausgehend von 'realen', eindimensionalen Photographien, schuf Norbert Kruse durch seine spezielle Tupf- und Layertechnik, vorzugsweise in strahlstarken gold- und messingfarbenen Tönen, Schritt für Schritt 'Zwischenwelten', die dem ursprünglichen Bild eine intensive, nahezu magische Anziehungskraft und somit Aufmerksamkeit verleihen und eine tiefergehende und somit nachhaltigere Betrachtung ermöglichen, wenn nicht erfordern.

Die Magie seiner Bilder wurde am Eröffnungstag der Ausstellung durch sphärische Klänge des FantasyRock Trios 'FANTASMOZ' [Erek Arryn Tyrell, Andy Parker Lee und Viona Gallahan] musikalisch adäquat unterstützt.

TOM TIME BAND | NASHFIELD & GUESTS | 17.10.2014 

'Tip des Tages' in der NW vom 17.10.2014
'Tip des Tages' in der NW vom 17.10.2014

Angekündigt waren 'TOM TIME BAND' & 'DEAN COLLINS' - der jedoch krankheitsbedingt kurzfristig am Vorabend absagen musste. Aus der Not wurde jedoch eine Tugend, nachdem 'NASHFIELD' um Björn Diewald und Bianca Schomburg-Diewald in der 'UNPLUGGED' Formation innerhalb von Stunden zusagte! Und um die Sache richtig rund zu machen, hatten einige befreundete Musiker ihr Erscheinen spontan zugesagt - was dann zu einem 3. Teil des Konzerts als 'Jammin' Session' führte. Hilly Billy, Qusai Zureikat, JP Fair, Uli Kerksiek, Dieter Kozak, Rory Rhoads und Niels C. Burow machten dem Titel des Konzerts 'WITH A LITTLE HELP FROM OUR FRIENDS' alle Ehre und zu einem beeindruckenden, unvergesslichen Ereignis!!!

IMPRESSIONEN

TINA SONA TRIO | 18.10.2014

TINA SONA & BAND im 'chamber unlimited' 
TINA SONA & BAND im 'chamber unlimited' 

Ein exzellentes Akustik Konzert von einer außergewöhnlichen Sängerin und Komponistin und ihren hervorragenden Begleitern auf Gitarre & Cajon. Ausnahmslos eigene Lieder mit späteren, beeindruckenden Zugaben von Eigen-Versionen 'Purple Rain' und 'Crazy' am Piano! Und mit einer illustren Gästeschar, von denen einige dann auch noch selbst zum Mikrofon und zur Gitarre griffen  Wir bedanken uns in diesem Zusammenhang bei Uwe Ben Nemsi und Swingkid 'Robbe Rob' und den 3 afrikanischen Musikern aus Berlin, die an diesem Abend mehr oder weniger zufällig auf uns gestoßen sind und es sich nicht nehmen ließen, die Gäste musikalisch in die Grundzüge des 'Kisuahèli' einzuweisen und gemeinsam das 'Vieh auf die Alm zu treiben' 

SENA EHRHARDT & BAND | 25.10.2014

Danke an alle - Sena, Cole, Rick & Paul; Swen Peukert; unsere 'Besten der Besten', ohne die hier garnichts laufen würde: Uli, Heike, Helga, Peter, Niels, Jost, Jan, Wolle, Samuel, Ralf & seine Mitarbeiter...und natürlich die GÄSTE!!! Meine Güte, was sind wir euch dankbar, dass ihr das alles so positiv aufnehmt, dokumentiert und bewertet...und vor allem, wie ihr mitmacht und diese Abende zu phantastischen Erlebnissen werden lasst. Schon Thierry Guillemot sagte: Un public de grand qualité' und Sena: 'Noch nie sowas erlebt, diese Umgebung und im Besonderen dieses Publikum ist toll gemischt und geht derart irre mit....' Ihr sorgt dafür, dass unsere Künstler ihr absolut Bestes geben und alle im Wechselspiel davon unheimlich profitieren dürfen! Also machen wir in diesem Sinne weiter und wenn wir dabei alle durch die Decke gehen  ag, mic & alle Mädels & Jungs vom 'chamber unlimited'

Photoalbum von Helga Schöning

'Upclose & Personal' | Blues Concert | Michael van Merwyk & Larry Garner | 31.10.2014

Nachtrag zum 'Upclose & Personal' Blues Concert von Larry Garner & Michael vam Michael van Merwyk im 'chamber unlimited' | Dank an Helga Schöning (taoa) und Jürgen Blueslover für die mal wieder mehr als gelungenen Photos ;-) Dank natürlich an die beiden Protagonisten, die dem Blues eine ganz besondere, mitreißende Note verpassten und Dank an Stefan te Kaat (te Kaat Brothers), der in seiner unnachahmlichen Art einen Sound kreierte, der das unfassbare Können der beiden Musiker 'in's rechte Licht/Ton setzte' ;-) Dank auch an unsere Freunde, die verstehen, was wir meinen und wollen und uns - und im Besonderen dem Team an der 'foerderbar' - mit ihrer offensichtlichen Freude an der Sache und einem vergnügten Lächeln und Lachen starke Sympathie und hohen Respekt beweisen und uns so die Kraft geben, an diesem 'Wohnzimmer' Projekt weiterzuarbeiten! In diesem Sinne und auf Weiteres, eure 'Familie' Heike, Uli, Wolle, Niels, Stefan, Peter, Jost, Ralf, Andy & Mic | chamber unlimited

Helga Schöning (taoa) Photoalbum

Jürgen 'Blueslover' Photoalbum

TOUCH OF SOUND | IN MEMORIAM FRANK GEHRHARDT | 1.11.2014

‚TOUCH OF SOUND‘ [Ina - Vocals & Percussion; Marten - Vocals & Guitars; Chris - Bass & Backing Vocals] wirkt auch als Akustik Trio fast wie eine ‚Big Band‘. Ina’s Stimme, mit dem reizvollen ‚Janis Joplin‘ Kick, der druckvolle ‚Groovy‘ Bass von Chris und die spannungsreiche und energetische Gitarre von Marten interpretieren leidenschaftlich & energievoll Songs von Janis Joplin, Tina Turner, Melissa Etheridge, Jimi Hendrix, Eric Clapton, Santana, Bonnie Raitt, Tom Petty, Ray Charles, Bob Marley und vielen anderen legendären Künstlern. 

Das Akustik Konzert und im Besonderen die ‚alten‘ Songs boten eine außergewöhnliche Gelegenheit, sich des Künstlers und unseres Freundes Frank Gerhardt, der bis zu seinem Tode 2009 das heutige ‚chamber unlimited‘ bewohnte, angemessen zu erinnern. Ein würdevoller Rahmen, um ihm und seinem Wirken eine adäquate & ‚lebendige‘ Referenz an diesem Abend zu erweisen. Ein mehr als gelungender Abend mit einem mitreißenden Trio plus 'Special Guest' und einem völlig losgelöst mitgehendem Publikum! Danke Ina, Marten & Chris!!!

 Photos by Fredderik Collins & Helga Schöning

JUDITH & VICTOR supported by JAY MINOR | 7.11.2014

Man kann mit Worten kaum beschreiben, wie beeindruckt wir von der Darbietung und Leistung von Judith Beckedorf und Victor Sepulveda waren! Unfassbar, was uns da über die Seele lief!!! Einer der wahrlich schönsten Momente, die wir im 'c.ult' erleben durften. Großen Dank auch an Jay Minor, der den Abend nicht nur gutgelaunt und mit seinen beeindruckenden Fingerfertigkeit einleitete, sondern vor allem, dass er uns diesen beiden herausragenden Künstler überhaupt empfohlen hatte. Wir waren wohl überzeugt, dass wir damit wieder Qualität in's c.ult bekommen würden, haben aber nicht geahnt, was uns da tatsächlich erwartete, bereicherte und fesselte! Totale Verzückung!!! Und wie Bernd Rossmann schon treffend berichtete: absolute Spitzenklasse!!! Unglaublich!!! Und ich wiederhole es nochmal mit eigenen, abschließenden Worten: 'Meine Fresse'

Photos by Helga Schöning

TOM FREUND & IAN ANDREWS | 10.11.2014

TOM FREUND, einer der profiliertesten Musiker aus LA, Venice (Kalifornien), ausgezeichnet mit dem INDEPENDENT MUSIC AWARD 2013 in der Kategorie „Alternative Country“ legte auf seiner Deutschland Tour (Frankfurt – Berlin – Hamburg) in Bielefeld einen exklusiven Zwischenstopp ein!!!

Als Opener/Support-Act wurde er von IAN ANDREWS, einem lokalen, äußerst talentierten Singer/Songwriter (Gitarre, Harp, Vocals) begleitet.


Der gebürtige New Yorker ‚Singer/Songwriter‘ spielte Gitarre Ukulele, Mundharmonika, Klavier und Kontrabass – geprägt durch Country, Rock & Jazz Einflüsse in einem erdig-rauhen bis sanft-melancholischen Stil, stets handgemacht!

 

after show jammin' mit Martina Jäger & Fredderik Collins

YOUNG DUDES | Premiere | 21.11.2014

Am 21.11.2014 im Anschluss an den Workshop 'Interactive Groove Concept' von&mit Daniel Hopf und Fabian Kroke starteten wir die PREMIERE einer neuen SESSION-Serie unter dem Titel 'YOUNG DUDES'. Diese Session Serie soll in regelmäßigen Abständen mit weiteren, jungen Musikern aus der Region institutionalisiert werden.


Junge, talentierte Musiker sind eingeladen, ihre Sicht- & Spielweise kontemporärer Rock & Blues Music vorzustellen. Ob funky, jazzy, soulful - auf jeden Fall progressiv, innovativ, gerne experimentell!
Ob als Singer/Songwriter, Duo, Trio oder Band - Hauptsache frisch, dynamisch, inspirierend!!!

Die ersten Protagonisten am 21.11.: IAN ANDREWS' MOONSHINE BAND und RORY RHOADS (der im Übrigen dabei ist, eine Progressive Rock Band zusammenzustellen).


Weitere Anfragen von Interessenten bitte per e-mail an schulte@c-ult.de oder telefonisch unter 0521.89494885.

Wir hoffen und bitten, in diesem Kontext herzlich um SUPPORT mit Rat & Tat arrivierter, gestandener Musiker - ob als interessierter, kritischer Gast oder bedarfsweise auch mit unterstützender Teilnahme an diesen Sessions!

CLAPTONMANIA feat. HILLY BILLY | 22.11.2014

Tom Freitag und seine Band CLAPTONMANIA haben sich voll & ganz dem musikalischen Werk Eric Claptons verschrieben und sich einen festen Platz in der deutschen Blues-Rock-Szene erspielt. Bandleader und Gitarrist Tom Freitag, Preisträger der bayerischen Musikakademie, startete dieses außergewöhnliche Musikprojekt in 2008. CLAPTONMANIA interpretieren die Songs von EC dabei mit absoluter Leidenschaft und eigener musikalischer Handschrift.


Tom ist mit der Musik von Eric Clapton aufgewachsen und entwickelte im Laufe seiner Musikerlaufbahn seinen persönlichen Stil. Ihm geht es nicht, wie manch anderen Musikern in der Szene, um ein möglichst „originalgetreues Imitieren“ eines einzigartigen Künstlers, sondern um die zeitgemäße, leidenschaftliche aber auch respektvolle Interpretation des musikalischen Werkes von Eric Clapton. 
Tom Freitag spielte u.a. mit national und international angesehenen Künstlern wie Johnny Rieger, Donny Vox, Jamaica Papa Curvin, Ben Granfelt (Leningrad Cowboys, Wishbone Ash), Eamonn McCormack und Chicago-Blueslegende Eddie C. Campbell. 

Bei dem sensationellen Auftritt im 'chamber unlimited' wurde er von HILLY BILLY ('HILL'S BLUES ON THE ROCKS') als 2. Gitarristen unterstützt. Einmal mehr war das zahlreich erschienene Publikum begeistert, um nicht zu sagen 'völlig aus dem Häuschen' und ließen den alten, beschwingten Geist des ehemaligen Tanzsaals 'mit Hand & Fuß' wieder aufleben.

Impressionen | Photos by Helga Schöning

BBP - Bielefelder Blues Project | 28.11.2014

Rappin´ the Blues...


Der Blues ist nicht nur der geistige Vater der Rockmusik sondern er ist auch der leibliche Großvater des Hiphop in der Tradition von Blind Blake & Blind Lemon Jefferson. Schon mindestens seit den 20er Jahren des vorigen Jahrhunderts gibt es groovige Bluesaufnahmen mit gesprochenen Texten, lange bevor jemand den Begriff „Rap“ je gehört hat.

Das Bielefelder Blues Projekt ist ein in Deutschland wohl einmaliges Projekt und verbindet akustischen Country Blues mit deutschsprachigen Rap-Texten.

Der Blueser
‚The man who lives the Blues‘: Greyhound George´s Blues erzählt Geschichten aus dem Leben. Er lässt das Publikum teilhaben an großen Gefühlen und kleinen alltäglichen Begebenheiten. Dabei zeigt er aber immer wieder, dass der Blues keine todtraurige Angelegenheit ist, denn es macht ihm Spaß, was er tut und das überträgt sich auch auf den Zuhörer
Greyhound George wurde 1961 im ostwestfälischen Bielefeld geboren und spielt den Blues nun schon seit über 30 Jahren, aber erst in letzter Zeit hat er sich mit seinem virtuosen und groovenden Slide- und Fingerpicking-Spiel auf der Resonator Gitarre und viel Bluesfeeling in der Stimme einen Namen als Solo-Künstler gemacht. Bei seinen Konzerten spannt er den Bogen vom alten Delta Blues über Ragtime und Country bis hin zu eigenem Blues und Balladen sowie bluesigen Interpretationen von Rock- und Soultiteln.
George beschränkt sich keineswegs auf das bloße Nachspielen der alten Meister des Country Blues, sondern zeigt in seinen Interpretationen mit jedem Ton, dass diese Musik nach wie vor lebendig ist und den Zuhörer mitreißt.

Der Rapper
DBLuDee (englisch WD) alias Daniel Wagenbreth wurde 1978 in Brandenburg an der Havel geboren. In Bielefeld verfolgte er zunächst in seinem Home Studio seine eigenen Rap Projekte, v.a. mit autobiographischen und gesellschaftskritischen Texten.
Im Rahmen seiner Ausbildung zum Erzieher führte er bis 2006 in diversen Praktika erste Rap Musikprojekte mit Kindern und Jugendlichen durch.
Anschließend startete er freiberuflich selbstständig die Schoolparty Sampler Projektreihe mit Bielefelder Schulen und Jugendeinrichtungen.
Bis 2010 agierte er im Kreise der Hotbockz Crew als Rapper und sammelte Erfahrungen als Musiker. Es entstanden in dieser Konstellation 2 Studioalben.
2008 gewann die Hotbockz Crew mit dem Song "Kreis des Lebens" einen Songcontest auf lokaler Ebene. 2011 wurde DBLuDee das Musikvideo zu seinem Song "Gemeinsam sind wir stark" Preisträger beim 3. Internationalen Foto-, Kurzfilm-, Animations- und Game Wettbewerb. Wiederum 3 Jahre später wird DBLuDee als Solokuenstler mit dem Song "Psst sei mal kurz leise" auf dem "Soundz of the City Sampler" vertreten sein.
Von dem Bielefelder Blues Projekt erwartet er, neben seiner musikalischen Perspektiverweiterung, vor allem eines, er möchte ein noch breiteres Publikum ansprechen, gewinnen und begeistern.

Der Mann auf der Kiste
Jörg Kanngießer Cajon, Percussion, wurde 1965 in Bielefeld geboren und ist Leiter der Musikschule Kanngießer in Brackwede. Sein Tätigkeitbereich reicht von der früh-musikalischen Grundausbildung, über Instrumentalunterricht, bis hin zum Coaching verschiedener Projekte und Gruppen. Musikalisch reicht seine Bandbreite vom Jazz und Blues bis zur klassischen Musik. Er ist auf keinen bestimmten Stil festgelegt und probiert sich selber immer wieder neu aus. Seine Idee zu diesem Projekt, ließ sich durch die langjährige Zusammenarbeit mit Greyhound George und dem Kontakt zu DBLuDee spontan in die Tat umsetzen.


Im Vorprogramm
Ian Andrews & Dany Why, eine Kombination, die es in sich hat. Ian Andrews, eines der größten Bielefelder Talente, ist schon lange im Folk & Blues unterwegs, hat jedoch höchste Ambitionen, diese musikalischen Wurzeln auf ein deutlich progressiveres Terrain zu verlagern. Begleitet von Dany Why wird er frische Akzente setzen und neue Wege aufzeigen, auf denen wir ihm gerne folgen dürfen.

Eintritt frei | ‚Silent Hat‘ Spende für die Musiker während des Konzerts

Hörproben:
https://soundcloud.com/greyhound-george/sets/bielefelder-blues-projekt
https://www.youtube.com/watch?v=R4oqdIaYFAA
Quellen & ergänzende Info:
http://www.ianandrewsmusic.com/
http://www.greyhound-george.de/bbp
www.hotbockz.de
www.musikschule-kanngiesser.de

BBP - Greyhound George | DBLuDee | Jörg Kannegießer

AUSGEKOTZT IN EINE SCHÖNE ZUKUNFT | DIRK BERNEMANN SPRICHT & LIEST | 4.12.2014

MONTY'S TRAVELLIN' MUSIC SHOW | 5.12.2014

Kommentar von Alex Warwick zum Konzert vom 5.12.2014:

That was without doubt the best gig I have ever played. Tonight at Chamber Unlimited in Bielefeld I experienced a musical high. The venue is exceptional, the audience was wonderful and the music we created was sublime. I played my socks off and am so stoked to have pulled so much off in the show. 'Sultans Of Swing' was absolutely stunning and I had a ball with it, and the drum solo I played at the end of the night was easily the best I ever played to a live audience - they went nuts!

Every show this week has been emotional, but tonight was quite overwhelming for me. When Thierry sang 'Such A Woman' in memory of my Mum, I could not look at the audience and I cried. The audience was very deeply moved by my obvious distress and the spontaneous and prolonged applause when I managed to get through the song was highly emotional. Mum would be so very proud.

To all in the audience - thank you. To Michael Schulte - our host - thank you. To Thierry Guillemot, Marten Alex, John Montague and Keith Brooks - I love you and thank you.

Music is a powerful and beautiful force and I feel privileged to be a part of such a wonderful, wonderful band.


Dem ist nichts hinzuzufügen, außer: DANKE ALEX 'DRUM DEVIL' WARWICK & THE BOYS ;-)

UWE BANTON, YAH MEEK & FRIENDS | REGGAE ROOTS LIVE SESSION | 12.12.2014

'Oh, Du Fröhliche' | MOVIE & MOTION X-MAS SPECIAL | 19.12.2014

Tür für Tür -  der 'Weihnachts Überraschungs Kalender' im 'chamber unlimited'

von & mit Steffi Költsch's Movie & Motion - Das Ensemble

(presented by 'sk entertainment').

Ein Abend voller Überraschungen! Lieder, Gedichte, Gimmicks & Geschenke. Steffi Költsch, Jörg Piron und Meike Petting boten Abwechslungsreiches zur Vorweihnachtszeit.

'MODS & ROCKERS' | C.ULT COSTUME CONCERT & PARTY ft. THE DUKES OF HAMBURG & BACK BEATS | 20.12.2014

Zum Abschluss des Jahres eine Motto-Party im 'chamber unlimited'!!! Da beide Gruppen Vertreter der 60er/70er 'Classic Songs' sind, wagten wir es, die erste 'Mods & Rockers Kostüm Jahresabschluß Party' einzuläuten und luden unsere Gäste ein, Ihren Kleiderschrank und ihre Garderobe dahingehend zu prüfen und zu tragen, was immer sie für passend halten und mit den Bands 'gehörig abzufeiern'!

Und wer die DUKES OF HAMBURG kennt, weiß, das & wie die feiern und feiern lassen können, sollte ergo 'vorgewarnt' gewesen sein. Im Vorfeld und in entsprechenden Kommentaren wurde darauf auch augenzwinkernd hingewiesen. Trotz gewisser Bedenken, da das 'c.ult' an sich doch etwas anders aufgestellt ist oder ggfs auch sein sollte, halten wir es jedoch für mehr als legitim, mal richtig auf die Kacke zu hauen - und das ist uns mit der Hilfe der 'DUKES' und 'BACK BEATS' wohl auch mehr als gelungen, wie die Reaktion und das Feedback des Publikums auch belegen. Ergo war das daher unter dem Strich eine BOMBENPARTY, wie wir u. a. auch von einem sehr großen Teil unserer Gäste schon während dieses Abends persönlich erfahren durften. Wir sind jedenfalls ALL unseren Gästen und den Bands in vielerlei Hinsicht für diesen abgedrehten und mehr als gelungenen Party-Abend äußerst dankbar. ag, mic und die 'Rollin' & Tumblin' Chamber Crew'


P.S. Es gibt 2 Dukes Of Hamburg, beide jedoch Mix-Ups aus den jeweiligen Formationen: The German Dukes Of Hamburg (D-Bielefeld) & The American Dukes Of Hamburg (US-San Francisco).

Hintergrund: Thilo Pieper ging in den 90er Jahren nach San Francisco und formierte aus Musikern verschiedener, ortsansässiger Bands (z. B. 'The Mummies', 'The Astronauts', 'The Phantom Surfers' und Shannon Smith (Bassist and son of Terminator Kirkwood Smith) und tourte die Westküste auf & ab, später kammen noch 2 Europa Tourneen hinzu.

Zurück in Deutschland formierte er die deutsche Variante der 'Dukes Of Hamburg', deren Repertoire von den 'Lords', 'Rainbows', 'Casey Jones & The Governors' sowie vielen, weiteren deutschen 'Old School' bands, z. B. 'The Petards', The Monks', etc., etc. inspiriert wurde. Bis heute gelten 'The Dukes Of Hamnburg' als die aktuell bekannteste, wenn nicht beste deutsche 'Beat Band'!

Während ihres Auftritts im 'c.ult | chamber unlimited' wurden sie von den 'Back Beats', einer weiteren, gleichfalls recht bekannten deutschen Beat Band hervorragend unterstützt.


2015

STEVE HAGGERTY | 'LOVE, HEART & SOUL' | CD RELEASE CHARITY CONCERT | 02.01.2015

Zu Gunsten des ‚KINDER HOSPIZ BETHEL‘ fand am 2. Januar 2015 ab 20.00 h im ‚CHAMBER UNLIMITED‘ eine ‚SPECIAL CHARITY CD RELEASE PARTY‘ des neuen Solo Albums 'LOVE, HEART & SOUL' von & mit STEVE HAGGERTY statt.
Steve präsentierte seine neue SOLO CD ‚LOVE, HEART & SOUL‘ und sang dazu 'live' Songs aus diesem Album; Unterstützt wiurde er dabei von befreundeten Musiker wie Marten Alex, Ina Kobuhs, u. a..
Vertreter des ‚KINDER HOSPIZ BETHEL‘ waren persönlich eingeladen und konnten im Anschluss eine Spende in Höhe von € 700,00 entgegennehmen.

STEVE HAGGERTY | photo by Helga Schöning
STEVE HAGGERTY | photo by Helga Schöning

ANNIE BLOCH | 'IN BETWEEN' | Acoustic Irish Vintage Folk & Pop Concert | 09.01.2015

Das 'chamber unlimited' war hocherfreut, die Ausnahme Musikerin Annie Bloch IM Rahmen ihrer Deutschland-Tour am 9. Januar 2015 in einem intimen Konzert präsentieren zu dürfen. Annie stammt zwar aus der Region, genauer aus der Gegend um Diepholz/Osnabrück, lebt jedoch seit längerem in Cork, Irland.

Dieser Umzug scheint u. a. auch Ihrer bevorzugten, musikalischen Ausrichtung geschuldet (Mix aus Singer-Songwriter Liedern mit Retrosynthesizern und Vintage-Beats) und spiegelt sich in Ihrem neuen Album 'IN BETWEEN', das kurz vor Weihnachten erschien. Somit hatten wir - mal wieder - die Freude, ein weiteres CD RELEASE CONCERT in Bielefelds schönstem 'Musik & Kultur Wohnzimmer' erleben und genießen zu dürfen. Es war zudem Annie's erster 'LIVE' Auftritt zur Präsentation ihrer neuen CD in Deutschland und ein riesiger Erfolg!

ANNIE BLOCH | Singer/Songwriter
ANNIE BLOCH | Singer/Songwriter

BAD TEMPER JOE | 'A MAN FOR THE ROAD' | Acoustic Blues Concert | 17.01.2015

BAD TEMPER JOE – dieser Name steht für BLUES der EXTRA KLASSE! 

Wenige Interpreten sind in der Lage aus ihrer Lap-Slide Guitar einen derart unverwechselbaren, einfühlsamen, aber auch mitreißenden Sound zu 'kitzeln': außergewöhnlich bis außerordentlich, berührend bis begeisternd, charmant bis charismatisch!

BLUES wie man ihn nur selten hört! Guitar, Harp wie auch Vocals! Gerade die Stimme setzt dem Ganzen die Krone auf: deep, rough, smoky - bei einem 22-jährigen nicht unbedingt zu erwarten, aber passender geht's kaum!!!

Mittlerweile ist BTJ weit aus der regionalen 'Geheimtip' Ecke herausgetreten! Spätestens mit seinem Debütalbum „Sometimes A Sinner“ (Timezone/2014) machte er sich auf den Weg in Richtung nationale Bühnen - ein Weg, der weiter führen wird und sehr weit führen kann. Nicht umsonst ist dieses Album für den BiG BLUES AWARD in der Kategorie 'Best Album 2014' nominiert - eine hohe Anerkenntnis und Empfehlung zugleich!

Nun hat er mit einem bezeichnenden Titel nachgelegt - 'A MAN FOR THE ROAD' - ein Album, ein Mann, ein Programm! Ein wahrlich grandioses Ereignis. Selten haben wir eine derart interessierte und konzentrierte Zuhörerschaft im 'c.ult' erlebt. 

BTJ hat uns alle abgeholt und nahezu 2 Stunden auf eine Reise durch seine WORLD OF BLUES mitgenommen und damit allen Mitreisenden ein nachhaltig beeindruckendes Erlebnis beschert 

BAD TEMPER JOE | photo by Jürgen Blueslover
BAD TEMPER JOE | photo by Jürgen Blueslover

HILL'S BLUES ON THE ROCKS | 24.01.2015

Na - das war mit 'HILL'S BLUES ON THE ROCKS' ja wohl ein mehr als gelungener Start in die 'PÜTT' Serie 'POMMES SCHWARZ WEISS' ;-) Ein launiger HILLY BILLY führte locker und mit offensichtlich bester Laune durch's Programm und die Band mit Dieter, Uli und Ritchie spielte dann auch dementsprechend zackigen bis dreckigen RockBlues, jedoch auch mit überraschend ruhigen, gelassenen, sehr melodiösen Passagen! Gerade das letzte Stück der Zugabe, von Uli komponiert, zeigte große Stärken und war DER krönende Abschluss eines großartigen Konzerts! Was sich im Übrigen auch in den Reaktionen und Kommentaren der zahlreichen und bestens gelaunten Gäste wiederspiegelte ;-) Weiter so und bis demnächst mal wieder in diesem Theater ;-)

photos by Matthias Gödde

ZED MITCHELL | AT CLOSE RANGE II | 30.01.2015

Es war ein unfassbar mitreißendes Konzert dieser herausragenden Musiker und das Publikum dankte es mit begeistertem Applaus. Sympathische Jungs, angeführt von einem der besten Gitarristen Europas, bescherten dem 'chamber unlimited' einen glanzvollen, emotionalen und unvergesslichen Abend. Wir sagen 'DANKE; DANKE; DANKE' und hoffen auf ein baldiges Wiedersehen & -hören...vielleicht ja mal in einem größeren Rahmen in 'frischer Luft'...schau'n wir mal

MAX BUSKOHL, SEBEL & ALEX AMSTERDAM | 'POMMES SCHWARZ WEISS' | 31.01.2015

Mit einem Wort: GRANDIOS ! Mit mehreren Worten: lockere, easy-going Stimmung; alle Altersklassen gut besetzt; musikalisch bestens angelegt mit spontanen, überraschenden Einlagen (z. B. SEBEL am Flügel und Jammin' mit MAX) und alle kommen wieder!!!

JULE MALISCHKE & SÖNKE MEINEN | 06.02.2015

Unglaublich! Unfassbar! Unbeschreiblich! Letzteres nahezu sprichwörtlich - an sich fehlen einem die adäquaten Worte, zu beschreiben, was da gestern Abend im 'chamber unlimited' stattfand.


Denen, die dabei waren, braucht man zudem nichts mehr zu erzählen; da hat jeder Gast mit diesem Konzert sein ganz persönliches Geschenk erhalten und wird dies mit Sicherheit sorgsam hüten und bewahren. Es war ein Hochamt musikalischer Rafinesse mit Momenten totaler Versunkenheit, beflügelnder Leidenschaft und mitreißender Schaffenslust. Es reicht nicht zu sagen, das da 'Könner' am Werk waren, da wurden Meisterbriefe mit allerhöchstem Prädikat abgeliefert! Und wir sind diesen überragenden, einzigartigen Künstlern für dieses phänomenale, unvergessliche Schauspiel maßlos dankbar - wie wir aber auch Jay Minor allergrößten Respekt und Dank für sein großartiges, persönliches Engagement schulden. Mach' bloß weiter so, Jay

RAP'N'BLUES | BBP : Greyhound George, Batsman Joe & DBLuDee | 21.02.2015

Rappin´ the Blues...


Der Blues ist nicht nur der geistige Vater der Rockmusik sondern er ist auch der leibliche Großvater des Hiphop in der Tradition von Blind Blake & Blind Lemon Jefferson.


Schon mindestens seit den 20er Jahren des vorigen Jahrhunderts gibt es groovige Bluesaufnahmen mit gesprochenen Texten, lange bevor jemand den Begriff „Rap“ je gehört hat.


Das Bielefelder Blues Projekt ist ein in Deutschland wohl einmaliges Projekt und verbindet akustischen Country Blues mit deutschsprachigen Rap-Texten.

VERONICA SBERGIA meets THE DELTA BOYS [Michael van Merwyk & Gerd Gorke] ACOUSTIC DELTA BLUES | 25.02.2015

Veronica Sbergia ist Italiens “BLUES LADY NO. 1″ und darüber hinaus auch Gewinnerin der diesjährigen “Europäischen Blueschallenge” in Toulouse. 


Auf Ihrer ersten Deutschland-Tour trifft sie auf die “DELTA BOYS” Gerd Gorke und Michael van Merwyk. 


Die Bluesmeister aus Deutschland lernten Veronica Sbergia auf der Musikmesse in Frankfurt kennen und jammten mit ihr die halbe Nacht durch Frankfurts Bluesclubs.



Jetzt ist aus diesem ersten Treffen eine gemeinsame Club-Tour durch Deutschland entstanden, bei der Sbergia nicht nur Washboard, Ukulele und Kazoo spielt, sondern vor allem auch mit ihrem wunderbar authentischen Gesang bezaubert. 

JOHN MONTAGUE & MARTEN ALEX & JP FAIR'S 'TRUST IN TRUTH xs' | DOUBLE ACOUSTIC ROCK POP BLUES CONCERT | 27.02.2015

John Montague (Guitar/Vocals - Monty's Travellin' Music Show) & Marten Alex Rolf (Guitar/Vocals - Touch Of Sound, Steve Haggerty & The Wanted) & JP Fair mit seiner Formation 'Trust in Truth' in der 'XS' Version mit einem abwechslungsreichen, äußerst unterhaltsamen ROCK POP BLUES ACOUSTIC CONCERT im CHAMBER UNLIMITED, Bielefeld!

Drei außergewöhnliche Gitarristen treffen sich mit Freunden zu einem Fest allerfeinster Rock Pop Blues Gitarrenmusik der 60er bis 90er Jahre. 

LUKE WESLEY, NY, USA | ‚MELTING POT' | GRAND PIANO ROCKPOP CONCERT | 28.02.2015

CLOSING CONCERT of the GERMANY TOUR 2015

In eine große Familie geboren, kamen die Musikeinflüsse von Luke Wesley aus allen Richtungen. Geboren und aufgewachsen in der kleinen Ohio Farmerstadt Shelby verbrachte er seine Zeit damit, vieles von Dion & the Belmonts und den Beatles bis zu Guns N' Rosés und The Clash zu hören. 

Diese Vielfalt von Einflüssen, denen er im Familienverbund ausgesetzt war, hat geholfen, Luke’s Interessen in Richtung RockPop zu verschieben. "Verbunden mit den eklektischen Geschmäckern meiner älteren Brüder, schuf dies eine ein interessantes Füllhorn von Musik in und um das elterliche Haus.” sagt Luke. 

In der Grundschule hat er angefangen, Schlagzeug zu lernen, aber später, in der Höheren Schule, haben sich die Dinge musikalisch weiter entwickelt, als Luke begann, sich das Klavierspielen selbst beizubringen. Jene musikalischen Einflüsse verbunden mit einem eher perkussiven Ansatz, Klavier zu spielen, bildeten die Basis für einen selbst kreierten, einzigartigen Brand namens ‚Blue Eyed Blues‘. Die rauchige, seelenvolle Stimme von Luke führte zu Vergleichen seines Debütalbum ‚Because we never talked about it‘ mit denen von Marc Cohn und Bruce Hornsby. 

Noch in seiner Schulzeit, begann Luke mit dem Produzenten Chris Cubeta, seine Musik in eine ‚reifere‘ Richtung zu bewegen. Was sie gemeinsam geschaffen haben, ist eine Sammlung von Liedern, die in ‚Groove‘ und ‚Flow’ Wesley’s erstem Album ähneln, aber mit einem verkürzten Lyrik-Stil und in Verbindung mit einem Riesen Aufgebot an Synthesizer Elementen ausgestattet wurden. 

Der Großteil dieses zweiten Albums wurde kurz vor und während der Aufnahmen, somit zeitlich enorm verdichteter geschrieben als beabsichtigt. “Dieses Album wurde innerhalb eines Jahres, gemessen vom Zeitpunkt der Komposition bis zum Mastering, aufgenommen. Es war deutlich schneller, als ich jemals vorher gearbeitet hatte. Die Herausforderung, 25 Lieder in wenigen Monaten zu präsentieren und dann mit jenen Liedern zu arbeiten, um etwas zu präsentieren, was ‚es auf den Punkt bringt‘ und darauf wirklich stolz sein zu können, das war dann schon erfreulich befriedigend.”

“Ich habe eine Gruppe von Liedern machen wollen, die stilistisch und begrifflich zusammen passen, jedoch keine ‚Langeweile‘ erzeugen, so ist eine gewisse ‚Diversität ‘ hinsichtlich der Einflüsse gewollt und dabei auch herausgekommen.” sagt Luke hat über sein Album, “Ich denke, dass Chris und ich das gemeinsam erreicht haben.”

LINIE 1 : KLEIN BERLIN | BERND 'STREETDOG' RINSER & FIREMAN'S FRIEND | DOPPELKONZERT C.ULT & DE DEELE | 4.3.2015

ABEND DER OFFENEN TÜR im CHAMBER UNLIMITED & DE DEELE

KOMMUNIKATION | KONZERTE | SESSION im Rahmen des 8. ‚cu@f‘ Künstlerstammtisches

Kommunikation:

‚OBEN & UNTEN‘ | Lockere Gespräche mit Künstlern des cu@f Künstlerstammtisches, Gästen und Freunden des 'chamber unlimited' und 'De Deele', interessierten Musik- & Kulturliebhabern, Veranstaltern, Gastronomen, Journalisten, etc. | 18.00 h 

Konzerte: 

FIREMAN‘S FRIENDS in DE DEELE | POP & ROCK COVER | 19.00 h

BERND ‚STREETDOG‘ RINSER im CHAMBER UNLIMITED | BLUES & ROCK | 19.30 h

Session:

JAMMIN‘ befreundeter Musiker und Mitglieder des CU@F KST | 21.00 h

Unter dem Motto ‚Mit der LINIE 1 nach KLEIN BERLIN‘, wie Schildesche zu Zeiten Bismarcks im Volksmund genannt wurde, möchten wir im Rahmen des 8. 'cu@f' Künstlerstammtisches einen 'Abend der Offenen Tür' zur lockeren, offenen Präsentation und Steigerung des Bekanntheitsgrads befreundeter Künstler & Mitglieder des cu@f KST sowie des Schildescher Kern-Stadtteils mit seinen architektonischen, kulturellen und gastronomischen ‚Leckerbissen‘ wie z. B. Alt-Schildesche,Bonne Auberge, Café Moritz, De Deele, Erbsenkrug, Möpken, Namaste, OTTO Fisch & Mehr, Seekrug, Spökes aber auch Marineheim, Tanzclub Lion und ‚last but not least‘ dem ‚chamber unlimited‘ gestalten!

Neben einer Präsentation von Bildern, Photographien, Grafiken, etc. sind 2 Konzerte sowie eine anschließende, spontane Session befreundeter Musiker geplant: 

Bernd 'STREETDOG' Rinser | ‚BLUESROCK & AMERICANA‘ | chamber unlimited

FIREMENS‘ FRIENDS‘ | POP & ROCK COVER | De Deele

Eingeladen sind neben den Mitgliedern des ‚cu@f‘ Künstlerstammtisches und Freunden des ‚chamber unlimited‘ und ‚De Deele‘ alle interessierten Kultur- & Musikliebhaber, Veranstalter, Gastronomen und Journalisten.

MITCH HILLFORD FRONT | ENERGETIC BLUES CONCERT | 6.3.2015

Exclusives Livekonzert im neuen Szenetreffpunkt "C.ult/ Chamber Unlimited" für gute Musik jenseits von Castigshows und Popcharts!

Es tut sich was in der jungen Bluesrockszene Europas - und mittendrin ist Gitarrist und Sänger Mitch Hillford mit seiner Band "The Mitch Hillford Front". 

Die vier Ausnahmekünstler mit Heimathafen Bremen bereichern die Blueswelt seit einiger Zeit mit ihrer eigenwilligen und modernen Interpretation dieser Musik, der häufig ein doch eher "angestaubtes" Image anhaftet. Hillford und seine Mitstreiter jedoch wollen den Blues nicht historisch korrekt reproduzieren, sondern reichern ihn mit Elementen aus Jazz, Rock und Soul so gekonnt an, dass auch Menschen ohne besondere Affinität zu diesem Genre begeisterte Fans werden.

Bei aller musikalischen Finesse und der technischen Beherrschung der Instrumente stehen die Songs immer im Vordergrund und dienen nicht bloß als Basis für solistische Orgien.

Der aufmerksame Hörer findet daher in Hillfords Gitarrenspiel die minimalistische Attitüde eines jungen Eric Clapton genauso wieder wie den verschwenderischen Einsatz von Effektgeräten mit überbordender Spielfreude a la Mike Stern oder geschmackvollem Outside-Spiel wie man es von John Scofield kennt. Immer so, wie es die Musik gerade fordert.

CHAMBER CLASSICS | 'BIRTHDAY - CLASSIC MEETS JAZZ' | 8.3.2015

'CHAMBER CLASSICS', die neue sonntägliche Konzertreihe des 'CHAMBER UNLIMITED' startet am 8. März 2015 unter dem Motto 'CLASSIC MEETS JAZZ' zur 'TEATIME' um 17.00 h! Sie findet regelmäßig monatlich am ersten oder zweiten Sonntag jeweils ab 17.00 h statt. Weitere Termine können unter http://www.c-ult.de/c-ult-programme-calendar eingesehen werden.

Der Schwerpunkt dieses und der folgenden, monatlichen Konzerte liegt auf ‚KLASSIK‘ und ‚JAZZ‘, jedoch sind Boogiewoogie, Swing und Blues Ausflüge durchaus angedacht und geplant.

Die Konzertreihe wird vom Pianohaus KEMP, Bielefeld unterstützt.

'CLASSIC MEETS JAZZ' - die Protagonisten

TOBIAS SCHÖSSLER (Jahrgang 1973; bundesweit bekannter Pianist, Komponist, Improvisator) wird den Startschuss für die neue 'chamber classics' GRAND PIANO CONCERTS geben und den Abend als Hauptakteur in 2 Blöcken bespielen. Als ursprünglich klassischer Pianist entwirft er Kompositionen zwischen Neuer Klassik, Avantgarde, Jazz und einer Postromantik, die mittlerweile auf 3 CD-Alben veröffentlicht wurden. Tobias Schoessler improvisiert und komponiert an den Rändern, zwischen den Genres und wird Titel aus seinen letzten Veröffentlichungen spielen. Die JAZZ ZEITUNG nannte es „Spielfluss von höchster Musikalität“ und der WDR 3 lobte die „originellen Kammerstücke“ und „nuancierten Stimmungsbilder“. 

Die FAZ titelte "Faszinierende Hybridspiele"...und in der Tat verschmelzen hier eine neue Art einer wiederbelebten Klassik mit minimalistisch-melodiösem touch und jazzoider Freiheit....einfach hören! 

MICHAEL RATEIKE (Jahrgang 1959; Maler, Designer,Fotograf) wird mit eigenen Improvisationen eine impressionistisch orientierte Brücke zwischen den beiden geplanten, musikalischen Blöcken bauen; er ist Absolvent der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf und Münster, Fachbereich Design und widmete sich in seiner künstlerischen Laufbahn daher zunächst der Malerei und Druckgrafik, um sich im Laufe der Jahre zunehmend der Fotografie zuzuwenden.

Mit gezieltem Einsatz selektiver Schärfen entstehen impressionistisch anmutende Fotografien, die erst beim zweiten Hinschauen den Unterschied zu gemalten Arbeiten erkennen lassen.

Michael Rateike hat das Klavierspielen parallel und autodidaktisch erlernt. Themen seiner Improvisationen sind mit Jazz und Blues Einflüssen versehen, erinnern zuweilen an klassische Musik und werden oft auf Ausstellungen als akustische Ergänzungen zu seinen fotografischen Arbeiten vorgetragen.

1. PROGRESSIVE JAM SESSION | RORY RHOADS & GUESTS | 10.3.2105

Unter der Leitung unseres Haus- & Hof-Kapellmeisters JOST JACOBFEUERBORN wurde die neue Veranstaltungsreihe 'RATTLE & ROLL - PROGRESSIVE JAM SESSIONS' von & mit RORY RHOADS & GUESTS am 10. März 2015 aus der Taufe gehoben „wink“-Emoticon Neben Jost waren als Musiker & Taufpaten dabei:

Rory Rhoads | Björn Diewald

Fredderik Collins | Friedo Schäffer

Ian Andrews | Michael Beckemeyer

Oliver Kientopp | Peter ‚Uli‘ Lehmann

Peter Schnathorst | Mark Hill

Uli Kerksiek | Wolfgang 'Wolle' Aldag

FUNKY, ROCKING & EXPERIMENTAL ging's zur Sache und soll auch so weitergehen. Folgende Dienstag-Termine sind geplant:

7.4. | 12.5. | 9.6. | 7.7. | 11.8. | 8.9. | 13.10. | 10.11. | 8.12.2015

Jeweils ab 18.00 h, möglichst mit Voranmeldung unter 

c.ultsessions@yahoo.de oder über die folgenden, entsprechenden facebook Veranstaltungshinweise.

!!! no covers, no standards, no existing or fixed programme !!!

CISSY STRUT | 13.3.2015

Cissy Strut steht für 18 Jahre handmade funky Blues & Soul. In dieser Zeit tourte die Band aus Hildesheim / Hannover quer durch Deutschland sowie durch die Schweiz u. Frankreich.

Bereits 1999 wurde die Band als Opening Act für Robben Ford ausgewählt und gastierte u.a. auf dem Fehmarn Festival. Bei den zahlreichen Konzerten im In und Ausland begeistern Cissy Strut durch Spielfreude, Virtuosität und das seit Gründung 1997 in gleicher Besetzung. Cissy Strut veröffenlichte drei CDs mit überwiegend eigenem Material. Ergänzt wird das Programm durch Interpretationen ausgesuchter Blues -und Soulstandards.

Michael van Merwyk‘s ‚BLUESSOUL‘ | ‚NEW SHOES‘ CD RELEASE TOUR | 20.3.2015

Am Freitag, den 20.03.2015 gastierten die Blues-Vizeweltmeister im c.ult in Bielfeld zu einem CD-Release-Konzert. Das Konzert wurde in Bild & Ton mitgeschnitten.

2011 debütierte Michael van Merwyk mit seiner hochkarätig besetzten Band Bluesoul, also vor rund zweieinhalb Jahren. Das

sollte man im Hinterkopf behalten und notfalls immer wieder einmal laut lesen wenn einen der Unglaube befällt angesichts

dessen wie Bluesoul diese zwei Jahre verbracht haben. Das Quartett spielte sich aus dem Stand in eine internationale Liga,

alleine mit dieser Formation veröffentlicht van Merwyk nun die dritte Platte.

2013 gab es eine Sensation die man überhaupt nicht kleinreden kann oder sollte. Auf der 29. International Blues Challenge in

Memphis/Tennessee, dem weltweit größten Musiker-Wettstreit, konnten Bluesoul als erste europäische Band in der 29-jährigen

Geschichte des Wettbewerbs das Finale erreichen. Ihr „American Blues – Eurostyle“ traf ohne Zweifel einen Nerv bei den

dekorierten Juroren im Mutterland, bei Bluesoul fügt sich alles schlicht und einfach zu gut zusammen. Die publikumsorientierte

Performance lobten die einen, andere hoben die überragenden Fähigkeiten der beteiligten Musiker hervor, auf den

eigenständigen Bandsound und das hochwertige Songwriting konnten sich alle einigen.

Auf das viel beachtete Debüt “New Road” folgte 2014 die in Rekordzeit eingespielte Akustik-EP “Ease My Pain” auf der der

Bandsound mit Mandoline und Banjo angereichert wird, Schlagzeuger Bernhard Weichinger weiß mit Cajon, Snare und Cymbal

ein reduziert-effektvolles Backdrop zu Jochen Bens‘ und Merwyks eloquent verzahnten Gitarren zu legen, während nicht zuletzt

Olli Gee’s souveränem Bassspiel zum Dank alles so wunderbar easy klingt. Und jedes Kind weiß, make it look easy ist ungleich

easy.

Nun folgt also am 27.02.2015 mit „New Shoes“ auf GrooveStew Records das dritte Outing der umtriebigen Band. Es gibt ein

Wiedersehen mit dem „Happy Man“ von der EP, und das elektrische Gewand steht ihm ausgezeichnet. Klanglich wie spielerisch

auf beeindruckendem Niveau liefern Bluesoul ihren ureigenen „American Blues – Eurostyle“ anno 2015 ab. Der schwergewichtige

Titeltrack kommt als Catfish Blues Jam auf einen zu, der Hüne aus Rheda intoniert bedrohlich wie bedroht, „Heal My Wounds“

unterstreicht dass man es mit einem sensiblen Sänger und Texter zu tun hat, der großzügig genug ist uns - die Hörer –

hereinzulassen. Seine kräftige Stimme bedient dabei ein Spektrum von balladeskem, klarem Gesang bis hin zu Waits-esquem

Grollen. Schlüssig wird die Tiefe seiner Songs und Lyrics mit adäquater Vocalfinesse effektvoll in Szene gesetzt.

Falls es je Zweifel gab an jener „New Road“ die Michael van Merwyk &Bluesoul vor nicht allzu langer Zeit einschlugen, kann man

sich beruhigen. Sie machen alles richtig. Und bei dem Tempo das sie auf ihrer Reise hinlegen leidet nun einmal zuerst das

Schuhwerk. Mit „New Shoes“ sollte dieses Problem auch aus der Welt geschaffen sein.

MvM & Bluesoul:

Electric and Acoustic Guitar – Jochen Bens

Bass – Olli Gee

Drums – Bernhard Weichinger

Vocals, Electric and Acoustic Guitar, Lap Steel Guitar - Michael van Merwyk

LOOPAHEAD | ‚Loop‘ Workshop & LIVE CONCERT | 21.3.2015

Christina Martin & Dale Murray | Acoustic Concert | 27.3.2015

Ihr Geburtsdatum im US-amerikanischen Florida ist ein Geheimnis, die Kindheit Christinas findet jedoch in Kanada statt. 1999 siedelt sie für kurze Zeit zurück in die Staaten, um sich in Austin/Texas den Weg zu einer Karriere als Musikerin zu ebnen, doch den Durchbruch schafft sie 2002 mit ihrem Debütalbum "Pretty Things" in Kanada.2 Songs dieses Albums werden sogar in die Soundtracks der Film- und TV-Produktionen "Sex Traffic" und "Snakes And Ladders" übernommen.

2008 kommt der Alben-Zweitling "Two Hearts" heraus - mit durchschlagendem Erfolg. Gleich zwei kanadische Auszeichnungen heimst sie damit ein: zum einen den Music Nova Scotia Award für die beste weibliche Sängerin, und das beste Popalbum des Jahres. 2009 folgt noch der der amerikanische East Coast Music Award in derselben Kategorie. Es folgt eine ausgedehnte Tournee durch Kanada, die USA und Irland. Einen besonderen Höhepunkt stellt dabei ein Parliamant Hill-Auftritt in Ottawa zu Ehren der britischen Queen dar. Der Song "You Come Home" findet 2010 Verwendung in der TV-Serie "The Best Years". Im selben Jahr veröffentlicht Christina ihren Alben-Drittling "I Can Too", und erweitert mit Tourneen in Holland und Deutschland ihren internationalen Bekanntheitsgrad. 

Mit dem 2012 herausgebrachten Werk "Sleeping With A Stranger" festigt Christina Martin ihren national und international erworbenen Status als gereifte Künstlerin, nicht zuletzt durch einen erneuten Gewinn des Music Nova Scotia Award fürs Sängerinnen-Album des Jahres.

Christina Martins Musik zeichnet sich durch einen eigenständigen, 'soulful' Mix aus Rock und Pop mit Versatzstücken aus Folk & Country aus, intoniert & aufgewertet durch eine gleichermaßen einprägsame wie einfühlsame Gesangsstimme - alles in allem ein unvergessliches 'LIVE' Erlebnis!

DÉJÀ VUE | C.ULT ANNIVERSARY PARTY | 18.04.2015

NACHTRAG 'DÉJÀ VUE' | C.ULT ANNIVERSARY JAM PARTYEin rauschendes Fest mit einer eigens von Rory Rhoads komponierten '...

Posted by c.ult chamber unlimited ev on Montag, 20. April 2015

BLUESBONES | STORMY MONDAY | VOODOO ROCKBLUES CONCERT | 20.04.2015

NACHTRAG TEIL II: BLUESBONES - DAS NONPLUSULTRA DES ROCKBLUES | UNMATCHABLE. UNCOMPARABLE. UNFORGETTABLE. PHOTOS BY JÜRGEN BLUESLOVER & DANIEL RICHTER

Posted by c.ult chamber unlimited ev on Mittwoch, 22. April 2015

1. BIELEFELDER LYRIKER LOUNGE | 21.04.2015

MIKE FIELD JAZZ QUINTET (CAN) | ‚RUSH MODE‘ Latin Jazz & Blues Concert | 29.04.2015

STEAKFISHER | ‚WAKE UP‘ CD RELEASE PARTY & C.ULT ANNIVERSARY PARTY ‚DANCING INTO THE NEW YEAR‘ | 30.04.2015

THOMAS VIETH & BAND | CHICAGO BLUES CONCERT | 02.05.2015

‚COME TOGETHER‘ MARIUS TILLY BAND (D) | ROCKBLUES & CHRISTINA MARTIN BAND (CAN)| POPROCK | 08.05.2015

CHAMBER CLASSICS | HENNING PERTIET ‚JAZZ meets BLUES‘ | GRAND PIANO CONCERT | 10.05.2015

KITTY SOLARIS (Berlin, D) | ENERGETIC INDIE POPROCK CONCERT | 12.05.2015

JANN KLOSE (NY, USA) | AWARD WINNING POP SINGER/SONGWRITER | 15.05.2015

ADAM RAFFERTY (NY, USA) | FINGERSTYLE CONCERT | 16.05.2015

STONE DIAMOND | ‚AT CLOSE RANGE‘ ‚PHOENIX‘ CD RELEASE CONCERT | SOUL R’N’B ROCK | FR 22.05.2015 

CHEAP TEQUILA | ROCKIN‘ RHYTHM’N’BLUES CONCERT | SA 23.05.2015

MATT EPP & BAND (CANADA) | POPROCK Concert | DO 28.05.2015

ALEX AMSTERDAM | Acoustic Concert supporting act : TIGER FM | FR 29.05.2015

SOIRÉE FRANCAISE-AMERICAINE DE LA CHANSON THIERRY GUILLEMOT ET COPAINS | DI 02.06.2015

FALCO TRIO & GUESTS | 'III' | CD RELEASE CONCERT ‚BALLADS‘ – ACOUSTIC ROCKPOP & REGGAE CONCERT | FR 05.06.2015 

c.ult.e.v.

contact

Johannisstr. 36

33611 Bielefeld-Schildesche

 

Anfragen, Reservierungen :

T + 49 (0) 176 6581 9748

e-mail

website

facebook

document

view google earth

chamber unlimited & sourroundings
chamber unlimited & sourroundings

    c.ult Android App